Info

Im folgenden Interview, das Fragen der Zuschauer beinhaltet, berichtet der Regisseur Martin Tin Schulz über die zweite Staffel "we together" von 2009.

weto: Tin, warum wurden 2008 keine neuen Folgen von "we together" produziert?
Tin: Da "we together" eine Art Hobby für die meisten war und Job und Privatleben vorgehen musste "we together" bei fast allen zurückstehen. Drehbücher gab es, aber kaum Zeiträume in denen ich oder die meisten anderne konnten. Also ist es eine Zeit lang im Stand verlaufen.

weto: Woher kam dann jetzt nach so langer zeit die Idee für eine zweite Staffel?
Tin: Eigentlich war nur eine Abschiedsfolge von 30 Minuten geplant. Daraus wurden dann 45 Minuten als Doppelfolge und am Ende, nachdem doch sehr viele wieder zugesagt hatten und die Geschichten konzipiert wurden, wurden es geplante 60 Minuten, also 3 Folgen.

weto: In der realen Welt sind anderthalb Jahre vergangen, wieviel zeit ist in der Serie verstrichen?
Tin: In der Serie sind lediglich 6 Monate vergangen. Dadurch, dass die Folgen nach wie vor verfügbar sind, hat also jeder die Möglichkeit zurückzugreifen zu den alten Folgen und so entsteh kein wirklicher Unterschied für die Zuschauer, aber da nicht mehr alle Darsteller bzw. Rollen zurückkehren, musste ein Zeitsprung herhalten.
weto: Ist für die Zuschauer verständlich was in dem halben jahr passiert ist?
Tin: Das wird durch Rückblenden und Dialoge verdeutlicht. Die Rollen, die nicht mehr zurückkehren bekommen ein Abschiedsvideo.
weto: Wir wird dieses Video aussehen?
Tin: Das wird noch nicht verraten.
weto: Wann gehen diese Videos online?
Tin: Nach der zweiten Staffel erst, damit nicht im Vorfeld klar ist wer weiter macht und wer nicht.
weto: Auf was freust du dich am meisten?
Tin: Auf die letzten Szenen, weil es wird einen spannenden Showdown geben, den viele nicht erwarten würden denk ich mal.
weto: Wird es viele neue Gesichter geben?
Tin: Es wird nur neue Nebenrollen geben, u.a. wird Ricardo erstmals zu sehen sein.
weto: Wird es eine dritte Staffel geben?
Tin: Derzeit ist keine geplant. Ich möchte "we together" mit dieser Staffel auf einen Punkt bringen wo viele Geschichten zuende erzählt sind und es mehr Luft gibt für neue Geschichten bei einem möglichen Neuanfang in Staffel 3. Aber erstmal werde ich mich auf die Ableger konzentrieren.
weto: Welche Ableger?
Tin: "Miris Blog" und "we in the city" sind geplant. Miris Blog ist zunächst eine Serie zum lesen, für Herbst ist eine Mini-Staffel mit Folgen á 5 Minuten geplant. Und "we in the city" ist ein Ableger der in Stuttgart spielen wird. Für die Serie sind einige Rollen aus "we together" eingeplant.
weto: Als Gastrollen oder Hauptrollen?
Tin: Beides. Einige Rollen sollen dort dauerhaft für Spannung sorgen und so dem Zuschauer zeigen, dass "we in the city" den selben Charakter hat wie die Herrenberg-Vorlage.
Tin-Schulz.de Impressum