Info

Im folgenden Interview, das Fragen der Zuschauer beinhaltet, berichtet der Regisseur Martin Tin Schulz über die Hauptrollen aus "we together".

weto: Wie bist du auf deine Hauptrollen gekommen?
Tin: Das ist schwer zu sagen nach knapp 3 Jahren. Für den Kurzfilm "WE - das Wochenende" (2006) hatte ich 4 Schüler (Sarah, Flo, Phil und damals noch Claudi) mit jeweils einer kurzen Geschichte entwickelt. Als Gegenspieler sollte Gerd Stosch ("das personifizierte Böse in Form des Lehrers") handeln. Mir war wichtig, dass die Rollen Zusammenhalt ausstrahlen und doch alle verschieden sind.

Flo musste sich alleine durch seine Präsentation kämpfen, allerdings dank der Hilfe seiner Freunde besser vorbereitet
Sarah wollte nach Frankfurt fahren und traf prompt auf ihren Ex-Freund Rolf.
Phil ging auf eine Schwulenparty ohne dass es jemand gestört hätte.
Und Claudi litt unter der Trennung von ihrem Freund.

Nachdem dieser Kurzfilm mehr wie ein Serienilot rüber kam mussten die Rollen verändert werden, damit eine längere Geschichte bzw. Serie entstehen konnte.

weto: Was wurde an den Original-Rollen alles verändert?
Tin: Claudi ist rausgeflogen, da die Rolle meines erachtens nach nur ein kurzes gastspiel ergeben hätte. Passender empfand ich hingegen den Gedanken die Familien der Rollen auszubauen. So entstand "Miri" als Schwester für Phil und so genannter "love interest" für Flo. Phil wurde nicht mehr als Böser dargestellt sondern mehr wie der unüberlegte Täter, dadurch war ihm am Ende außer Flo keiner Böse. Sarah bekam mehr positive Eigenschaften. Sie wurde noch offener, war interessierter und allgemein kam sie netter Rüber als im Film damals. Flo wurde, muss ich leider sagen, recht einfach gehalten von mir. Er sollte nach der Schul-Geschichte zum Intriganten aufgebaut werden, der gemeinsam mit gerd gegen Phil arbeitet. Aber durch Kevins Umzug und somit vorzieitgen Ausstieg wurde aus der Geschichte nichts mehr. Rolf wurde zum Frauenschwarm umgeändert, der allerdings sein herz an Sarah verloren hat, wie in der Vorlage auch. Und Gerd wurde noch hinterhältiger und durchtriebener dargestellt.
weto: Wird Claudi eventuell nochmal auftauchen?
Tin: Im "we-Universum" wie ich die Welt um Phil und gerd bezeichne geistert Claudi noch herum. In "we together" wird sie nicht auftauchen, aber für "Miris Blog" ist sie eingeplant.
weto: Und was ist mit Flos böser Seite? Wird diese noch zum Vorschein kommen?
Tin: Nein, die Rolle Flo ist mit Kevins Weggang zuende erzählt worden. Seine Geschichte wurde durch eine andere ersetzt.
weto: Wie bist du auf die anderen Rollen gekommen?
Tin: Dadurch, dass ich für den Kurzfilm eine Fortsetzung geplant hatte als "we two" bzw dann als "we together" wurden die Rollen "Nicki", "Ander", "Chrissi" und "Steve" entwickelt. Diese Rollen hatte ich noch im Hinterkopf. So wurden sie einfach in die neue Serie übernommen und ebenfalls ausgebaut. in "we together", dem Kurzfilm, sollte es um Phil gehen, der die Schule abgebrochen hat und im Reisebüro bei Rolf eine Lehre beginnt. Dort freundet er sich mit Nicki an. Als Phil zuhause ausziehen muss, nachdem sein vater weiß, dass er Schwul ist, wohnt er heimlich im Reisebüro, was Nicki mitbekommt. Daraufhin bietet sie ihm an in die WG zu ziehen. Dort ist erst vor wenigen Tagen Steve eingezogen, mit dem Phil auf dem Klo geknutscht hatte als er Gerd getroffen hat. Zu fünft sollten die Charaktere eine neue WG gründen und zeigen, dass man sich anpassen muss in einer WG, egal welchen Charakter man hat.
weto: Das klingt aber ganz anders als die Serie.
Tin: Nicht wirklich, die Namen sind gleich, im Reisebüro arbeiteten Nicki, Rolf und Phil und in der WG lebten Chrissi, Ander und Nicki, nur zieht Steve in der Serie nicht in die WG sondern in die Wohnung drunter. Das wurde aber nur so von mir gemacht, weil unsere Serien-WG keine 4 Zimmer hatte, sonst wäre Steve auch in die WG gezogen in der Serie.
weto: Also kann man sagen, dass deine Serie auf 2 Kurzfilmen basiert?
Tin: Kann man so sagen ja. Der zweite Kurzfilm war geschrieben und diese Szenen habe ich für die Serie dann übernommen und verändert. Nicki sollte im Reisebüro keinen Arbeitskolegen haben sondern eine beste Freundin, die sie vor Ricardo deckte, wenn Nicki grad wieder mit ihrem Arzt ein Date hatte. Diese Geschichte fand ich aber zu weit her geholt. Daher kam statt der Freundin Daniel ins Reisebüro, Roberto wurde auf Reise geschickt und zusätzlich wurde Nicki ein schlechtes Gewissen in die Handlung geschrieben.
weto: Was ist mit Ander und Chrissi? Waren beide bereits so angelegt?
Tin: Nicht wirklich. Beide sollten im Kurzfilm die guten und ruhenden Pole der WG sein.
weto: Warum war das jetzt nicht der Fall?
Tin: Wer will schon eine heile Welt sehen? Chrissi sollte als Zicke in der WG aggieren und sich mit Nicki regelrechte Fights leisten. Diese wurden auf Ander und dessen Freund Mario ausgeweitet.
weto: Warum hast du zum Ende der ersten Staffel immer noch neue Charaktere eingebaut?
Tin: Ich wollte die Serie nach allen Seiten offen haben. Ohne Sarahs Mutter wäre die Beziehung von Sarah & Rolf noch einfacher verlaufen. Oder Michael Scherer als gerds Liebhaber aka Halbbruder ermöglicht uns auch für Staffel 2 neue Storylines. Also nicht alle Rollen waren umsonst, auch wenn es viele Rollen auf wenige Folgen waren.
weto: Insgesamt gab es 16 Haupt- und dutzende Nebenrollen. Mit wem wird es in Staffel 2 ein Wiedersehen geben?
Tin: Das kann ich noch nicht verraten. Es gab zur Fortsetzung eine umStellung: "Nadine Jenninger" ist in den Hauptcast aufgestiegen, wogegen "Janina Simone" fortan zu sen nebenrollen gehört.
weto: Da sprichst du ein gutes Thema an: Janina Simone. Was hat dich bewegt eine so auffällige Rolle zu kreiren?
Tin: Wo war Janina auffällig? In ihrem Auftreten, aber das war mehr von der Darstellerin als von mir vorgegeben. Janina war als neue Hauptrolle gedacht. Durch sie sollte die Serie eine weiter Seite bekommen: Glamour und Prominenz. Dieser Versuch ist leider gescheitert. Die Story und die Rolle kamen nicht an und die Darstellerin hatte sich bei weitem mehr erhofft, so dsas wir uns entschieden haben die Rolle auch nachhaltig weitesgehend aus den alten Folgen wieder zu entfernen und zukünftig auf die Rolle zu verzichten.
weto: Wie zufrieden bist du mit deinen Rollen?
Tin: Ich finde, dass einige sehr lebendig und nachvollziehbar rüber kommen, darunter Ander, Phil, Miri und Chrissi. Kürzlich meinte Paddi (alias Mario), dass es für ihn schwer ist Mario zu verstehen, da Mario nur so selten aufgetaucht ist bisher.
Tin-Schulz.de Impressum